Dienstag, 8. Januar 2013

Hmmmmm... Rumkugeln... so werden sie gemacht

Rumkugeln und wie ihr sie selber machen könnt.

Früher gab es die auch mal in der Bäckerei zu kaufen.... warum es sie jetzt nicht mehr gibt - keine Ahnung.

Also ich nehme dafür die gekauften Löffelbisquitts und zerkleinere sie mit der Küchenmaschine in ganz kleine Stückchen. Nebenbei koche ich einen Vanillepudding mit 1/2 Liter Milch nach Packungsanweisung. Dieser kann nun abkühlen und die Kuvertüre kann langsam im Wasserbad geschmolzen werden.
Zu den Bisquittstückchen kommt der Pudding, etwas Kakaopulver und nach Geschmack Rumaroma oder auch richtiger Rum.
 Aus der fertigen Masse werden nun kleine oder größere Kugeln geformt.
 Mit Hilfe von 2 Gabeln werden die Kugeln durch die Schokolade gezogen (sie sollen komplett bedeckt sein) und anschließend vorsichtig auf ein Kuchengitter gesetzt, damit sie trocknen können.

 und hier noch einmal nett verpackt..... und bereit zum verschenken und vernaschen.
Ansonsten bitte in einer gut verschließbaren Dose lagern.

Kommentare:

Grinsebacke hat gesagt…

Und sie sind Spion lecker! Danke :* und wer will kann ja auch noch schokostreusel außen Rum machen ;)

Anni hat gesagt…

Also bei uns gibt es Rumkugeln noch in jeder Bäckerei, aber früher waren sie irgendwie leckerer... so ist es ja mit fast allen Naschis aus der Kindheit ;-)

Deine Rumkugeln sehen superlecker aus und selbstgemacht ist immer 1000 x besser! Danke für die Anleitung...

Lg Anni

Carol Wilde hat gesagt…

Danke für die Anleitung, die sehen wirkich super lecker aus.

GLG von Carol